Umzug mit Kindern

Ein Umzug ist für Kinder häufig eine enorme Stresssituation. Mit ein paar einfachen Verhaltensregeln helfen Sie Ihren Kindern, sich auf die vielschichtigen Veränderungen einzustellen und angstfrei mit ihnen umzugehen:

  1. Informieren Sie Ihre Kinder frühzeitig und umfassend. Gehen Sie dabei altersgerecht vor, Kleinkinder benötigen regelmäßige Wiederholungen (z.B. beim Schlafen gehen). Gehen Sie unabhängig vom Alter auf Fragen ein und nehmen Sie Ängste ernst.
  2. Beziehen Sie die Kinder in die Umzugsvorgänge ein, z.B. bei der Auswahl von Tapeten oder dem Packen von Kartons.
  3. Lassen Sie insbesondere kleine Kinder am Umzugstag nur von sehr vertrauten Personen betreuen, idealerweise von Ihnen selbst.
  1. Behalten Sie möglichst viele vertraute Elemente der Einrichtung bei und räumen Sie dem Aufbau der Kinderzimmer am Umzugstag Priorität ein, dies schafft Sicherheit insbesondere bei Kleinkindern.
  2. Versuchen Sie, die familiären Rituale (Schlafens- und Essenszeiten, Schlafrituale o.ä.) auch am Umzugstag beizubehalten.
  3. Lassen Sie Ihren Kindern Zeit bei der Eingewöhnung in Kindergarten oder Schule. Erzieher und Lehrer können dabei behilflich sein.

Ein Tipp von uns

Kinder lieben bunte Farben und fröhliche Motive. Vervollständigen Sie das neue Kinderreich mit wunderschönen Kinderzimmerbildern der Kieler Künstlerin Karin Haß auf www.kunstfuerskind.de.

Online

Artikel „Umzug mit Kindern“ auf urbia.de